Weihnachten bei agineo: Spenden statt schenken

Zum Fest der Nächstenliebe setzt das agineo-Team ein Statement zur sozialen Verantwortung: Durch den Verzicht auf weihnachtliche Präsente ermöglichen wir eine finanzielle Spende an den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst (AKHD) Region Aachen. Der Betrag kommt betroffenen Familien zugute, die durch die ehrenamtliche Arbeit des Hospizdienstes seelisch und fachlich begleitet werden.

Zum Jahresende geht es einmal nicht darum, was wir für unsere Kund:innen im Rahmen des Enterprise Service Managements tun können. Viel mehr geht es um eine Organisation, die durch ihre herausragende Arbeit sowie das starke Engagement der Mitarbeiter:innen des AKHD einen wichtigen Beitrag leistet: Der mit Spenden und freiwilligen Geldern finanzierte Hospizdienst unterstützt Kinder bis zum jungen Erwachsenenalter, die an unheilbaren, lebensverkürzenden Erkrankungen leiden. Das Hilfsangebot richtet sich dabei an die gesamte Familie – vom Zeitpunkt der Diagnosestellung bis über das Lebensende hinaus. 20 geschulte Mitarbeiter:innen begleiten Familien in Not, schaffen Raum für Begegnungen und ermöglichen eine Teilnahme an kreativen Freizeitaktivitäten. Auch Bildungsangebote und Alltagsentlastungen zählen zu dem breit gefächerten Leistungsspektrum, das von Betroffenen in Anspruch genommen werden kann.

Um Familien mit gravierenden Schicksalsschlägen angemessen begegnen zu können, müssen Mitarbeiter:innen des Kinderhospizvereins zunächst ein umfassendes Schulungsprogramm durchlaufen. Zudem erhalten alle ehrenamtlichen Begleiter:innen die Gelegenheit zur regelmäßigen Weiterbildung.

Mit unserer diesjährigen Weihnachtsspende möchten wir die herausragende Vereinsarbeit des AKHD unterstützen. Unser besonderer Dank gilt unseren Mitarbeiter:innen, Kund:innen und Partner:innen, die zugunsten unseres wohltätigen Engagements auf eine weihnachtliche Aufmerksamkeit verzichten.

Ähnliche Beiträge

Menü