ServiceNow verstärkt deutschen KI-Standort

agineo informiert: ServiceNow stärkt deutschen KI-Standort

Der US-amerikanische Technologiekonzern ServiceNow hat mit Zustimmung der Kartellbehörden das Berliner KI-Start-up G2K vollständig übernommen. Die Übernahme der vielversprechenden Unternehmung wurde von Experten als größter Deal im Umfeld Künstlicher Intelligenz (KI) in Deutschland eingeordnet und verspricht neue Horizonte für die Entwicklung digitaler Dienstleistungen. agineo sieht in dieser Entwicklung einen wichtigen Schritt, um dem deutschen KI-Standort neue Impulse zu verleihen und die internationale Wettbewerbsfähigkeit zahlreicher Unternehmen zu stärken.

Einer offiziellen Erklärung des KI-Bundesverbandes zufolge sei der Deal ein wichtiges Signal für die deutsche KI-Szene, insbesondere angesichts des herausfordernden Umfelds für die Finanzierung von Start-up-Initiativen. Zuvor hatte sich die KI-Software von G2K als Katalysator für den Handelssektor erwiesen. Dank der Fähigkeit, riesige Datenbestände ohne Zeitverzögerung zu analysieren und explizite Handlungsempfehlungen zu generieren, hat die Software die Retail- und Handelsbranche revolutioniert. Doch die Einsatzmöglichkeiten gehen weit darüber hinaus: In der ägyptischen Stadt Madinaty werden die KI-Lösungen von G2K bereits vielseitig eingesetzt – von der effizienten Verkehrssteuerung bis hin zu Beleuchtungs-, Müllentsorgungs- und Bewässerungsvorgängen.

Künstliche Intelligenz bleibt ein entscheidender digitaler Zukunftstrend. Als langjähriger ServiceNow-Partner freuen wir uns, Teil dieser dynamischen Entwicklung zu sein und sehen das drängende Potenzial, zukünftig noch leistungsfähigere KI-Lösungen bereitzustellen.

Ähnliche Beiträge

KW_15 Rahmenvertrag Low-Code-Plattform
Allgemein

Zuschlag für ServiceNow für „Rahmenvertrag Low-Code-Plattform“

KW 11_agineo Erfolge ServiceNow Awards
Allgemein

agineo Erfolge bei den ServiceNow Partner Awards 2024

Alldus Podcast agineo
Allgemein

agineo zu Gast beim Alldus Podcast – im Fokus: SecOps