ServicePack 6 - erste größere Erweiterung für AixBOMS als schwarze Schrift auf weißem Grund über einer grauen Schraffur. Daneben drei quadratische Kästen, die von links unten nach rechts oben aufsteigen

AixBOMS erhält erste größere Erweiterung mit ServicePack 6

Durch neue Auflagen, gestiegene Anforderungen aber auch aufgrund von immer neuen Technologien befindet sich der Betrieb der IT-Infrastruktur in einem ständigen Wandel. Seitens AixpertSoft werden dazu jährlich zwei Releases in Form von sogenannten ServicePacks zur Verfügung gestellt – mit dem ServicePack 6 kommt in diesem Jahr die erste größere Erweiterung. Der Schwerpunkt der Erweiterungen liegt mit dem ServicePack 6 auf den Themen Rechenzentrum- (RZ-) und Kabelmanagement sowie dem „neuen“ Web-Client Verios.

RZ-Management

Beim Rechenzentrum-Management ist ein großer Bereich „DAC-Kabel“. Durch das Rackview wird nun das grafische Patchen mit DAC-Kabel unterstützt, die direkt in Small Form-Factor Pluggable (SFP)-Slots eingesteckt werden. Dazu zählen auch 1:N-Kabel, z. B. 1×40 Gb auf 4×10 Gb. Ein weiteres, wichtiges Thema ist der Ausbauassistent. Dieser steht nun allgemein zur Verfügung und wurde um Optionen zum Löschen der IP-Adressen und Hostnames erweitert.

Kabelmanagement

Es gibt eine neue grafische Darstellung für die Verwaltung von Multirohren zur Verlegung von Lichtwellenleiter (LWL)-Kabeln durch Einblasung im Rahmen von AixBOMS. Diese Darstellung ist angelehnt an einen U-Bahn-Plan, der die Managementboxen sowie die Verbindungen dazwischen anzeigt. Auch sind durch diese Ansicht Informationen über den Inhalt der Rohre und der Managementboxen erhältlich. Diese werden durch weitere grafische Ansichten übersichtlich dargestellt.

Web-Client Verios

Der Web-Client besticht im ServicePack 6 durch sieben Neuerungen. Eine dieser Änderungen zeigt sich im Editiermodus. Dort werden jetzt die Massenerfassung und Änderung (nach oben/unten kopieren) zur Verfügung gestellt – auch die Funktion zum Import von Daten, direkt aus einer Exceldatei, ist ebenfalls schon vorhanden.

Ergänzt wird diese Neuerung durch Bereiche, von denen nun einzelne durch eine Maske ebenfalls auf ein Vollbild vergrößert werden können. (BIRT-)Reports stehen nun ebenfalls in Verios zur Verfügung. Diese werden, in der Regel als PDF, zum Download bereitgestellt. Eine weitere Ergänzung findet sich im Zuge der Schrankrahmen, da nun auch die Seitenflächen eines Racks dargestellt. Dadurch kann die Power Distribution Unit (PDU) dort ebenfalls dargestellt und verwaltet werden.

Die Anzeige eines Standortes in einer grafischen Karte steht jetzt im Rahmen von Verios ebenfalls zur Verfügung – auch in der Gerätemaske, sodass die Lage eines Gerätes direkt auf der Karte ersichtlich ist. Eine weitere Verbesserung der Darstellung findet sich ebenfalls in der in dem Einzelverbindungseditor wieder – denn dieser kann nun zur Darstellung der Verbindung eines einzelnen Ports ebenfalls in Verios aufgerufen werden.

Zu guter Letzt können mit dem neuen Release QR-Codes in Verios erzeugt und gedruckt werden, die einen Link oder ein einzelnes Attribut – zum Beispiel die ID oder Inventarnummer beinhalten.

Administration

Der Navigator gewinnt zwei weitere Funktionen hinzu. Zum einen kann das Server Logging in dem Navigator konfiguriert und verändert werden. Zum anderen können Inhalte der Logdatei über den Navigator nun abgerufen werden – dies erleichtert die Analyse bei auftretenden Problemen für die Administratoren.

Neben den großen genannten Bereichen wird das ServicePack 6-Release ergänzt um weitere kleine Änderungen und Erweiterungen. Sprechen Sie uns gerne dazu an, für nähere Informationen rund um das Release und AixBOMS.

Ähnliche Beiträge

Stadtradeln 2024
AllgemeinEvents

Radeln für Nachhaltigkeit und Gesundheit unserer Mitarbeitenden

agineo verlängert Hörsaalsponsoring an der FH Aachen - repräsentiert durch Thomas Haveneth
Allgemein

Verlängerung des Hörsaalsponsorings an der FH Aachen